Fitness in Erkner bei Berlin

Ihre Ziele erreichen Sie mit uns zusammen

Get Adobe Flash player

Rehasport

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen/ physiotherapeutischen Behandlungen gewährleistet der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg. 

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist.

Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die positiven Auswirkungen auf die Gesundheit sind unumstritten:

Alltagsbeschwerden werden vermindert und krankheitsbedingten Folgeschäden kann entgegengewirkt werden. Das Risiko an Folgeerkrankungen zu erleiden sinkt.

Wer kann daran teilnehmen?

Rehasport auf Verordnung des Arztes
Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit Budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

An wen muss ich mich wenden?
Bewilligung durch die Kostenträger.
Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger i.d.R. von Ihrer ges. Krankenkasse genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Bei weiteren Fragen, rufen Sie uns einfach unter dieser Telefonnummer an: 03362/ 88 73 80 und wir helfen Ihnen gerne weiter!

IHR av Fitness
In Erkner